Nasenkorrektur

Dieser Eingriff ist chirurgisch besonders anspruchsvoll und erfordert langjährige Erfahrung des Operateurs. Angestrebt wird eine dem individuellen Gesichtsausdruck entsprechende, sich harmonisch in das Gesicht einfügende Nase.

Die meisten Operationen beinhalten sowohl Korrekturen an den knorpeligen wie auch den knöchernen Nasenstrukturen. Teilweise werden ästhetische Aufgabenstellungen mit der Korrektur funktioneller Unzulänglichkeiten verbunden. Je nach Zugangsweg unterscheidet man zwischen „geschlossener“ und „offener“ Nasenplastik.

Komplexe Nasenkorrekturen erfolgen in Allgemeinnarkose verbunden mit einem 1-tägigen stationären Aufenthalt oder auch ambulant.

Am Ende der Nasenkorrektur wird ein Gipsverband angelegt. Dieser wird nach 7 Tagen entfernt.