Halskorrektur

Die Erschlaffung des Halsweichteilgewebes und Fetteinlagerung unterhalb des Kinns lassen den Menschen älter erscheinen.
Die Korrektur dieser Formveränderung erfolgt meist durch die Kombination von Fettabsaugung mit Straffung der Halsmuskulatur.

Der Eingriff wird in lokaler Anästhesie, auf Wunsch auch in Narkose, durchgeführt. Ein stationärer Aufenthalt ist bei dieser Operation nicht erforderlich.

Die Patienten tragen nach der Behandlung für 7 Tage eine Kompressionsmaske.

Halskorrekturen erfolgen entweder als eigenständiger operativer Eingriff oder sind Bestandteil einer Face-Lifting-Operation.

Kontaktformular für Ihre Fragen




Bitte addieren Sie 1 und 9.

Terminvereinbarungen können auch telefonisch unter (0371) 35 63 96 44 getroffen werden.