Gynäkomastie

Unabhängig vom Alter leiden deutlich mehr Männer als allgemein bekannt unter einer Vergrößerung der Brüste. Chirurgische Möglichkeiten zur Korrektur bestehen in Abhängigkeit von der Ursache der Brustvergrößerung in einer operativen Verkleinerung durch Entfernung der Brustdrüse oder in einer Fettabsaugung. In Abhängigkeit vom individuellen Befund werden auch beide Verfahren miteinander kombiniert.

Die Behandlung wird in Narkose ausgeführt und erfolgt entweder ambulant oder in Verbindung mit einem 1 – 2 tägigen stationären Aufenthalt.

Nach dem Eingriff ist für ca. 2 Wochen ein Kompressionsverband zu tragen.

Kontaktformular für Ihre Fragen




Bitte rechnen Sie 8 plus 1.

Terminvereinbarungen können auch telefonisch unter (0371) 35 63 96 44 getroffen werden.